Unterstützung & Projekte

Die aktuelle Imkerei hat versagt und ihre bitteren Resultate kristallisieren sich zunehmends. Der Imker arbeitet gegen die Natur zugunsten des Honigertrages. 30 Millionen Jahre natürliche Evolution wurden in nur wenigen Jahrzehnten plattgewalzt! Angeleitet durch des Imkers eigene Fachverbände. Legitimiert durch unsere Rechtsgebung, bzw. deren Interpretation. Bestätigt durch sogenannte "wissenschaftliche Forschung". Bezahlt durch die Schweizerische Eidgenossenschaft.

WIRKLICHE Lösungswege sind am Horizont derzeit keine ersichtlich. Noch MEHR von all' dem, was uns in die Sackgasse geführt hat, soll uns wieder herausholen. Mehr Behandlung, mehr Forschung, mehr Zucht? Demnächst werden natürliche Imkereien nicht mehr gesetzeskonform sein, wie das Communiqueé der Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft vom 22.05.2012 vermuten lässt. Ein allfälliges Wiederansiedeln wilder Bienenvölker wird damit für immer verhindert. Da wird das Pferd gerade vom Schwanz her aufgezäumt!

Hier ist er, ein möglicher WIRKLICHER Weg aus der Misere! Eine Vision. Konkrete Projekte. Eine Ablaufplanung.
"Wege in eine moderne, nachhaltige Bienenhaltung"

Wege in eine moderne nachhaltige Bienenhaltung

Aber wie alle disruptiven Vorhaben, lässt sich auch dieses nicht einfach so mit einem Klacks umsetzen.
Es gibt viel zu tun! Wer ist dabei? Wer hilft mit? Wer unterstützt?

Ein jeder kann mithelfen und unterstützen! Der eine mit finanzieller Kraft, der andere mit seinen Beziehungen. Sprachliche Fähigkeiten sind zur Übersetzung meiner Arbeiten in die wichtigsten Sprachen gefragt. Politiker werden benötigt. Experten auf unterschiedlichen Themengebieten sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen. Und schlussendlich braucht es ganz einfach Leute, die motiviert sind, anpacken zu wollen!

Die weiteren Arbeiten verlaufen je nach Grösse von allfälligen Unterstützungsleistungen in drei organisatorischen Gefässen:

  • Fortschritt auf selbständiger, alleiniger Basis
  • Erweiterte Umsetzungskapazität in einer Interessengemeinschaft "Freunde und Vertreter einer WIRKLICH nachhaltigen Bienenhaltung"
  • Sicherung der Ideologie und der Langfristigkeit durch die Gründung einer Stiftung

Ich bin selbst mit meiner Erfahrung in der Umsetzung von grossen, komplexen Projekten Garant für einen effektiven und effizienten Einsatz aller Unterstützungsleistungen, in welcher Form diese auch immer geboten werden. Meine berufliche Ausbildung als El. Ing. HTL, Nachdiplomstudium in Betriebswirtschaft, Projektleiterkurse und meine privaten Erfahrungen mit einer wirklich natürlichen Bienenhaltung machen mich zur optimalen Person für die Umsetzung solcher Vorhaben.